Joggen im Sommer – auch bei Hitze?


joggen im Sommer

Jogging ist ein Kalorienkiller und es gibt kaum eine andere Sportart, die Körper effektiver in Form bringt. Joggen bringt den Körper in Bestform, denn in einer Stunde verbrennt man ca. 700 Kalorien. Joggen ist außerdem mit wenig Aufwand zu betreiben und man kann es leicht lernen. Es ist schnell umsetzbar, man braucht keine langen und umständlichen Vorbereitungen zu treffen.

Aber wie sieht das jetzt im Sommer aus? Bei den aktuellen Temperaturen ist es ja noch kein großes Problem, wenn das Thermometer wieder in die 30 Grad Region ansteigt, sieht das Ganze aber schon anders aus.

Bei Temperaturen ab 25 Grad gilt es einige Dinge zu beachten und die wären: Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln gibt Tipps, wie auch im Sommer bei höheren Temperaturen gesund gejoggt werden kann. Grundsätzlich sollte man beim laufen seinen Puls mithilfe einer Pulsuhr kontrollieren. Dazu gibt es eine Faustregel, die Herzfrequenz sollte man im Hochsommer 5 Herzschläge langsamer laufen lassen und das hat seinen guten Grund. Bei hohen Temperaturen ist es für den Körper eine zusätzliche Belastung, die Wärme abzutransportieren, bei langsameren Laufen wird der Körper etwas entlastet. Deshalb sollten Sie nicht gerade die Mittagszeit nutzen, zwischen 12 und 15 Uhr ist das Laufen im Hochsommer ungeeignet, weil die Sonneneinstrahlung dann am intensivsten ist.

Sehr wichtig ist, den Flüssigkeitshaushalt in Balance zu halten, denn bei Hitze verbraucht der Körper grundsätzlich schon mehr Wasser, auch der Nicht-Jogger und dieser sollte schon vor dem Training einen knappen halben Liter Wasser trinken. Bei Laufzeiten über einer Stunde ist es gut, alle 15 bis 20 Minuten einen Schluck zu trinken.

0 comments

Add your comment

Commenting is allowed only for registered users.

Other articlesgo to homepage

Faszienrolle – die Geheimwaffe gegen Verspannungen und Co

Faszienrolle – die Geheimwaffe gegen Verspannungen und CoKommentare deaktiviert für Faszienrolle – die Geheimwaffe gegen Verspannungen und Co

Bindegewebe Muskelbinde, wird als Faszien benannt. Dies stammt aus dem lateinischen. Es beschreibt die Weichteilkomponenten des Bindegewebes. Gesamt scheint diese „Abteilung“ bei Störungen eine Angelegenheit der Orthopäden und Sportmedizin, wie in der Neurologie. Um die Behandlung zu unterstützen, wird hierzu die Faszienrolle erfolgreich eingesetzt. Diese ist eine Hartschaumrolle aus den Material entweder Polyurethan oder Polyethylenschäum

Joggen auch im Winter möglich

Joggen auch im Winter möglich(0)

Der Winter kann auch in Deutschland schon mal recht harte werden, wobei Spazierengehen auch bei Eis und Schnee für die meisten Menschen an der Tagesordnung steht. Besonders ältere Menschen halten sich heute so fit und gesund, wobei sie auch nicht davor zurückschrecken bei schon etwas klirrenden Minustemperaturen Joggen zu gehen. Allerdings hängen die meisten Jogger

Muskelzerfall bei Senioren lässt sich bremsen

Muskelzerfall bei Senioren lässt sich bremsen(0)

Zu Rhabdomyolyse – zur Auflösung quergestreifter Muskelfasern bei der Skelett-Muskulatur und bei der Herzmuskulatur und dem Zwerchfell kann es bei älteren Menschen sehr schnell kommen, doch auch bei jüngeren Menschen, wenn sie längere Zeit ans Bett gefesselt sind oder an einer endokrinen Störung leiden, wie Nebenniere, Schilddrüse oder Pankreas. Zu Muskelzerfall kann es aber auch kommen wenn das Skelett

Entschlacken, damit der Körper wieder in Schwung kommt

Entschlacken, damit der Körper wieder in Schwung kommt(0)

Vielen Menschen fehlt im stressigen Alltag die Zeit für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Deshalb wollen sie zumindest in regelmäßigen Abständen ihren Körper entschlacken, um Giftstoffe und schädliche Produkte des Stoffwechsels rasch auszuscheiden. Ausgewählte Produkte für perfektes Entschlacken finden Sie online auf www.regenbogenkreis.de. Hier gibt es außerdem zahlreiche Informationen zum Thema Entschlackung und Reinigung des

Arthrose und Sport, so geht´s

Arthrose und Sport, so geht´s(0)

Menschen die unter Arthrose leiden kennen das Problem mit den schmerzenden Gelenken zu genüge, auch die einfachsten Bewegungen fallen ihnen schwer. Allerdings sollten Patienten auf keinen Fall auf Bewegung verzichten, denn Sport und Arthrose ist nicht nur möglich, sondern sie ergänzen sich. Schon lange sind sich Sportmediziner und Orthopäden einig, dass Bewegungen in bestimmten Maßen

read more

Anzeigen

Contacts and information

Social networks

Most popular categories