Kino: „The Tree of Life“ von Terrence Malick preisgekrönt

Kino: „The Tree of Life“ von Terrence Malick preisgekrönt
Juni 20 17:28 2011 Print This Article

Mit Brad Pitt und Sean Penn besetzt, könnte “The Tree of Life” der Stoff für den nächsten Sommer-Blockbuster sein. Doch das philosophische Drama von Regisseur Terrence Malick ist trotz Hollywood-Starbesetzung kein leichtes Sommerkino mit Popcorn-Faktor. Der geheimnisvolle Regisseur hat wieder einmal ein Werk voller schwer verdaulicher, tiefgründiger Kost geschaffen, die keinem roten Faden folgt.

Seit 38 Jahren arbeitet Malick als Regisseur, mit seinem aber erst fünften Film liefert er nun seinen bisher eigensinnigsten ab. In seinem persönlichen Werk gibt es keine gradlinige Erzählweise, sondern viele verschiedene Welten, zwischen denen er hin und herspringt. So nimmt die Geschichte im Amerika der 1950er Jahre ihren Lauf und spielt in einer texanischen Kleinstadt, gleichzeitig wird aber auch der Urknall zum Spielboden des Filmes, ebenso wie die Büro-Wolkenkratzer in einer Salzwüste und das Zeitalter der Dinosaurier.

Malicks Werk ist eines für Jene, die schöne Bilder lieben, die der Frage nach dem Sinn des Lebens folgen und sich nicht durch abgehackte Dialoge und viel Symbolik gestört fühlen. Nur Malick verfügt über die Macht, einen traurigen Sean Penn durch eine Wüste stolpern zu lassen, ohne dabei den Zuschauer für dumm zu verkaufen.

Malick selbst ist ein kamera- und öffentlichkeitsscheuer Typ. Seinen „Baum des Lebens“ erklärte er nicht, mied Interviews ebenso wie die Preisverleihung in Cannes. Die Rolle des Redners übernahm dafür Brad Pitt beim Kinostart in den USA. „Er stellt die großen Fragen“, sagte Brad Pitt über den Film im Gespräch mit „San Francisco Chronicle.“ „Er ist nicht gewöhnlich, es gibt nicht den „durchschnittlichen“ Erzählstil. Das ist eine revolutionäre Entwicklung.“

Aus dem Leben des sagenumwobenen Regisseurs ist nicht viel bekannt, dennoch gibt es zwischen seiner Geschichte und der in „The Tree of Life“ viele Parallelen. Die Kindheit in Texas, ein strenger Vater und ein früh verstorbener Bruder.

[youtube E6n_eEuo2is]

[youtube DapDhtnlAnc]

view more articles

About Article Author

write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.