Schäuble gegen die Mehrwertsteuerreform

Die SPD, und mit ihr die Vorsitzende des Finanzausschusses im Bundestag, Ingrid Arndt-Brauer, versuchte erneut eine Vereinheitlichung des Mehrwertsteuersatzes in Angriff zu nehmen, doch Wolfgang Schäuble machte deutlich, dass zu diesem Thema alles gesagt wäre, was zu sagen war.

Mehrwertsteuerreform – was wäre wenn …

Eine Sprecherin von Wolfgang Schäuble führte aus, dass zurzeit keine grundsätzlichen Änderungen bei der Mehrwertsteuer auf dem Programm ständen. Eine Vereinheitlichung des Steuersatzes würde ein Defizit bei den Einnahmen von jährlich etwa 8,5 Milliarden Euro nach sich ziehen. Ingrid Arndt-Brauer, stellvertretende Sprecherin des Finanzausschusses (SPD) erklärte, dass ein einheitlicher Steuersatz von 16 % den Bürger nicht belasten würde, da der Bürger ohnehin einen gemischten Konsum an den Tag legen würde. Zwar würden dann die Lebensmittel etwas teurer werden, aber die wären in Deutschland ohnehin sehr preiswert. Doch hier argumentierte der CSU-Wirtschaftsexperte, Hans Michelbach, ganz klar dagegen mit den Worten (Zitat) „Die Bürger werden es sicher nicht als Fortschritt ansehen, wenn der Fernseher etwas billiger wird, gleichzeitig aber Monat für Monat eine Verdoppelung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel Löcher in die Haushaltskasse reißt“.

Der Mehrwertsteuersatz liegt in Deutschland derzeit bei 19 % für gewisse Güter gilt allerdings der ermäßigte Satz von 7 %. Frau Arndt-Brauer erklärte gegenüber der „WamS“, dass sie es nicht nachvollziehen könne, dass Mineralwasser mit 19 % und Bier mit 7 % besteuert wurde, wobei sie dabei einen kleinen Fauxpas begann, denn auch Bier wird mit 19 % besteuert.

Wirft man einen Blick in den Koalitionsvertrag, so wird deutlich, dass es wohl keine Mehrwertsteuerreform geben wird, es heißt darin ganz schlicht und ergreifend: „Den verminderten Mehrwertsteuersatz für Bücher, Zeitungen und Zeitschriften will die Koalition beibehalten.“ Würde sich die Koalition dennoch zu einer Reform entschließen, die zu einer Vereinheitlichung führen würde, so hieße das mit Sicherheit Mehrausgaben für große Familien und das würde wieder andere Reformpläne erfordern.

0 comments

Add your comment

Nickname:
E-mail:
Website:
Comment:

Other articlesgo to homepage

Das Clipper Round the World Race: 40.000 Meilen auf See

Das Clipper Round the World Race: 40.000 Meilen auf See(0)

Segelregatten gibt es viele. Doch auch wenn viele Menschen davon träumen selber einmal an einer solchen Regatta teilnehmen zu können, erfüllen sich die wenigsten diesen Traum. Dabei ist das sogar möglich. Denn beim Clipper Round the World Race treten Amateure als Mannschaft gegeneinander an und umsegeln einmal die Welt.

Pflegepersonal bald aus dem Ausland?

Pflegepersonal bald aus dem Ausland?(0)

Wie wir alle wissen gibt es in Deutschland ein Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Und die Entwicklung wird sich in Zukunft auch nicht verändern, woher also Fachkräfte bekommen? Richtig aus dem Ausland! Bahr (Gesundheitsminister) fordert jetzt eine Erleichterung für die Einwanderung ausländischer Fachkräfte. Hört sich alles sehr einfach an, doch das kann noch Jahre dauern ehe

Kehrt er zurück?  – Staffel 11 von „Two and a half Men“ mit Charlie Sheen

Kehrt er zurück? – Staffel 11 von „Two and a half Men“ mit Charlie Sheen(0)

Wurde bereits die elfte Staffel der amerikanischen Erfolgs-Serie „Two and a Half Men“ bestätigt, wo auch wieder Angus T. Jones als „Jake“ mit von der Partie ist, so ranken sich die Gerüchte, dass auch Charlie Sheen wieder mit von der Partie ist. Die Serie machte auf sich vor allem Negativ auf sich aufmerksam, da Angus

Die EM-Spiele werden nicht verlegt

Die EM-Spiele werden nicht verlegt(0)

Es ist mehr als ein großes Thema, denn der Auftakt zur Fußball-EM in der Ukraine ist nicht mehr lang dahin. Es waren Forderungen aufgekommen, das die EM boykottiert werden soll, doch die UEFA hat ein Machtwort gesprochen und somit sind diese Forderungen ins Leere gelaufen. Ungeachtet dessen was die Menschenrechtslage in der Ukraine angeht, hat

Steve Jobs ist tot

Steve Jobs ist tot(0)

Die Welt trauert um den Apple Gründer Die ganze Welt trauert, denn heute Morgen ganz früh erreichte uns alle die Nachricht vom Tod Steve Jobs. Leider hat er den langjährigen Kampf gegen den Krebs verloren. Er wurde nur 56 Jahre alt. Nach einem mehrmonatigen krankheitsbedingten Ausfall hat das Computer Genie bereits im August dieses Jahres

read more

Anzeigen

Contacts and information

Social networks

Most popular categories