Was du nicht siehst mit dem Filmdebütant Wolfgang Fischer

was du nicht siehst

Der Filmdebütant Wolfgang Fischer liefert mit diesem Psychothriller ums Erwachsenwerden beeindruckende Kinobilder. Gespielt in der Naturkulisse der Bretagne werden dunkle Geheimnisse faszinierend dargestellt, Licht und Schatten in den Kiefernwäldern, der Atlantikwall mit seinen verfallenen Bunkern und die malerischen Steilküsten liefern Trugbilder psychologischer Untiefen.

Anton (Ludwig Trepte) reist mit seiner Mutter und deren neuer Freund zum Bungalow-Urlaub in die Bretagne. Der Internatsschüler leidet immer noch unter dem Selbstmord des Vaters. In der Bretagne angekommen lernt er das Pärchen David und Katja kennen, die als Herumtreiber ein seltsames, manipulatives Spiel treiben. Er verfällt ihnen und mit der Zeit werden nicht nur seine seelischen Abgründe sichtbar.

Diese tun sich für den fast achtzehn jährigen Anton, einem Spätzünder, als er mit seiner Mutter und deren neuen Freund zum Urlaub in die Bretagne fährt, auf. Im Nachbarhaus hat sich das Pärchen David und Katja eingenistet, eigentlich ein Geschwisterpaar. David lebt mit ihr ein inzestuöses Verhältnis und deren eigenwilliges Aussehen zieht Anton magisch an.

Beide treiben mit ihm ein ziemlich undurchschaubares Spiel, sie manipulieren ihn, erfahren von seinen Wünschen nach Liebe und Tod, was letztlich die endgültigen Abgründe seiner Seele bloßlegt.

Die Atmosphäre wird durch Chorsäle und ganz genau ausgesuchte Sounds betont. Die Spätsommeridylle der Bretagne, einer herben Landschaft leistet ihr eigenes dazu. Über allem schwebt eine dunkle Wolke der Bedrohung, die man erahnen kann.

Für Anton ist die fremde Welt eine Bedrohung, die in ihm Ängste schüren und die es zu überwältigen gilt. Es ist schon irritierend, wie die beiden Dreierbeziehungen jeweils auf ihn einwirken.

[youtube WtLkw9-LYZQ]

0 comments

Add your comment

Commenting is allowed only for registered users.

Other articlesgo to homepage

gesetzliche Krankenkasse

gesetzliche KrankenkasseKommentare deaktiviert für gesetzliche Krankenkasse

Die Geschichte über Sushi

Die Geschichte über SushiKommentare deaktiviert für Die Geschichte über Sushi

Das Sushi, so wie wir es heute kennen, wurde zwar in Japan „erfunden”, doch seine Ursprünge lassen sich zurückverfolgen auf das asiatische Festland. Die Prinzipien des Sushis wurden dort als Erstes angewandt, und zwar entlang des Mekong-Flusses. Die Fischer dort haben den Süßwasserfisch entschuppt und ausgenommen und anschließend dann haltbar gemacht, indem sie ihn in

Sind Autos von Japan radioaktiv?

Sind Autos von Japan radioaktiv?Kommentare deaktiviert für Sind Autos von Japan radioaktiv?

Japanische Autos waren auch in Deutschland sehr beliebt, nicht nur wegen Ihres schicken Designs, sondern auch wegen der hervorragenden Technik. Seit dem Atomunfall von Fukushima stellen sich aber immer mehr Menschen die Frage, ob japanische Autos radioaktiv verstrahlt sind. In dieser Frage kann jedoch Entwarnung gegeben werden, alle Autos die den deutschen Markt erreichen sind

Reiten als Tourismustrend

Reiten als TourismustrendKommentare deaktiviert für Reiten als Tourismustrend

Im Urlaub nur am Strand herumliegen und sich von der Sonne bescheinen zu lassen, gehört mehr und mehr der Vergangenheit an. Heute möchte der Urlauber in der schönsten Zeit des Jahres aktiv werden. Das ist auch vollkommen logisch, denn die meisten Menschen üben heute eine Tätigkeit aus bei der sie viel in geschlossenen Räumen sitzen

Neues zur KFZ Versicherung

Neues zur KFZ VersicherungKommentare deaktiviert für Neues zur KFZ Versicherung

Wer regelmäßig seine monatlichen Kosten prüft kann viel Geld sparen. Gerade bei Stromverträgen, Gasverträgen und Versicherungen lohnt sich eine regelmäßige Überprüfung. KFZ Versicherungen können meistens jedoch nur zu bestimmten Zeiten gekündigt werden. Die Hauptfälligkeit ist in der Regel der 31. Dezember. Wer dann den Anbieter wechseln möchte sollte rechtzeitig vor dem 30.11.2011 die Kündigung der

read more

Anzeigen

Contacts and information

Social networks

Most popular categories