OMEGA eine Herrenuhr für sich

OMEGA eine Herrenuhr für sich
März 18 14:10 2013 Print This Article

Olympische Spiele

Die Uhren der Marke Omega sind Ausdruck von Stil und Eleganz, so ist es nicht verwunderlich, dass diese Uhren auch von vielen bekannten Persönlichkeiten getragen werden. Die qualitativ hochwertige Verarbeitung sorgt dafür, dass diese Uhren schon seit Jahren beliebte Sammlerstücke sind. Auch im Sport und in der Raumfahrt fanden die Uhren ihre Verwendung und wurden dadurch weltweit bekannt.

Die Geschichte der Omega Uhren

Louis Brandt eröffnete im Jahr 1848, zu dieser Zeit gerade erst 23 Jahre alt, in La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg sein Unternehmen, in dem Taschenuhren hergestellt wurden. Zunächst trugen alle gefertigten Uhren den Namen Louis Brandt, der sich auf dem Zifferblatt befand. Nach der Übernahme der Firma durch die Söhne wurde die Firma nach Biel übersiedelt, wo sich der Hauptsitz auch heute noch befindet. Ab dem Jahr 1891 nannte sich die Firma Louis Brandt & Frère, erst zur Jahrhundertwende erhielt das Unternehmen den Namen Omega. Während der Olympischen Sommerspiele im Jahr 1932 in Los Angeles waren Produkte der Firma Omega erstmals offizielle Zeitnehmer bei allen olympischen Disziplinen. Im Jahr 1952 während der Olympischen Spiele in Helsinki stellte Omega die erste elektronische Zeitmessung im Sport vor. Weitere Entwicklungen für Zeitnahmen verband das Unternehmen eng mit dem Sport, sodass auch im Jahr 2012 Omega offizieller Zeitmesser bei den Olympischen Spielen in London war.

Verschiedene bekannte Modelle von Omega

Zahlreiche Kreationen verließen das Haus von Omega, so wurden Chronographen entwickelt, die mit ihrer Ganggenauigkeit überzeugten. Die bekanntesten Herrenuhren sind wohl der Seamaster, die als Taucheruhr von Bond bekannt wurde. Diese wurden beim Wassersport als Chronometer auch zur Zeitbestimmung und zur Navigation genutzt. Die Speedmaster wurde nach mehreren Tests bei NASA-Projekten getragen, sie war auch die erste Uhr der Marke Omega, die auf dem Mond getragen wurde. Nach wie vor werden die Uhren von Omega beim Sport und der Raumfahrt getragen.

Günstige Omega Uhren Online kaufen bei Trenduhren.de

Uhren der Marke Omega können Kunden auch online bestellen, dabei stehen zahlreiche Uhren für Damen und Herren zur Verfügung. Diese sind zeitlos gearbeitet, sodass diese immer zu verschiedenen Anlässen getragen werden können. Während die Uhren von Omega vor Jahren per Hand aufgezogen werden mussten, besitzen diese heute ein Automatik-Uhrwerk.

  Article "tagged" as:
  Categories:
view more articles

About Article Author

write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.