Wenn Sex nicht mehr gefragt ist

Wenn Sex nicht mehr gefragt ist
Juli 30 09:21 2011 Print This Article

schlechter sex

Alles könnte so schön sein, man hat einen Partner, den man liebt und attraktiv findet, doch im Bett herrscht Flaute.

Das kann in Ordnung sein, aber laut US-Studie leiden ca. 65% aller Frauen in solchen Lust-losen Zeiten, scheuen aber, sich Hilfe beim Arzt zu holen. Es kann ja eine Kopf-Sache sein, es kann aber auch körperliche Ursachen haben, denn es ist heutzutage bekannt, dass die Mehrheit der Sexualstörungen auf körperliche Ursachen zurückgeht. Es gibt viele Gründe dafür und genau so viele Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen.

Wenn die Sache mit der Verhütung geklärt ist, man keine Angst mehr vor einer Schwangerschaft haben muss, beginnt für viele Frauen eine unbeschwerte, lustvolle Zeit. Bei manchen Frauen bewirkt es das Gegenteil, denn die Pillenhormone können die eigenen Botenstoffe negativ beeinflussen, da sind gestagenhaltige Pillen auch keine Alternative, sie verändern den Östrogenhaushalt ebenfalls. Hilfreich ist da vielleicht ein Wechsel des Präparates oder ein Wechsel zu anderen Verhütungsmethoden.

Seelische Ursachen können auch Schuld an mangelndem Interesse an Sex verursachen, ebenso wie körperliche Missempfindungen. Frauen, die in der Pubertät keine Erfahrungen mit ihrem Körper machen konnten, wissen nicht wirklich, was ihnen gut tut.

Es kann sehr hilfreich sein, sich mit körperlichen oder seelischen Kümmernissen an den behandelnden Frauenarzt zu wenden, er wird da sicher den richtigen Behandlungsweg finden. Wenn die Probleme direkt mit dem Partner zu tun haben, wäre es doch sinnvoll, ein offenes und klärendes Gespräch zu führen, damit beide Seiten wieder uneingeschränkt Spaß an der schönsten Nebensache der Welt haben.

view more articles

About Article Author

write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.