Amazon verkauft mehr E-Books als reale Bücher

Amazon verkauft mehr E-Books als reale Bücher
Mai 24 11:04 2011 Print This Article

Das Internetzeitalter zieht immer weitere Kreise und nimmt Stück für Stück mehr Branchen und Teile unseres Alltags ein. Preisvergleiche oder Technik- sowie Kleidungseinkäufe finden heute schon sehr oft im World Wide Web statt. Jetzt geht es in eine weitere Runde, Bücher werden vermehrt in elektronischer Version über das Internet verkauft, dies spart die Zeit, die man braucht um in eine Buchhandlung zu gehen und spart auch noch das Druckpapier, was letzten Endes der Umwelt zugutekommt.
 

Lange schon spekulieren die Riesen der Elektrobranche, dass das Unterhaltungssegment immer mehr der Technik unterfällt. Amazon legte mit ihrem E-Book-Reader Kindle einen der ersten Schritte hierfür und das mit Erfolg. Das Unternehmen vermeldete jetzt, dass seit dem 1. April 2011 erstmals mehr Bücher in Elektronischer Form in Deutschland verkauft wurden als herkömmliche Bücher aus Papier.

Amazon zufolge kamen auf 100 verkaufte Bücher aus Papier ganze 105 E-Books, die über Amazons „Whispernet“ verkauft wurden. In Amerika gibt es den Kindle-Store schon länger, dort dominiert der E-Book-Verkauf bereits schon seit einem halben Jahr. Dies spiegelt sich auch im Umsatz des Unternehmens wieder, dieses verzeichnet inzwischen bei den E-Books mehr Umsatz als bei herkömmlichen Büchern. Amazon hat zwar mit einem Erfolg auf diesem Marktsegment gerechnet, ist laut Unternehmenssprechern jedoch selber entzückt, dass dieser Erfolg so schnell kam.

Es dauerte kaum 42 Monate, bis die E-Books seit Einführung des Amazon Kindle in Amerika den Buchverkauf dominierten und das Taschenbuch damit ablösten.

Deutsche Kunden stehen dem eher konservativ gegenüber. Die Marktauswertungen zeigten, dass wir Deutschen lieber unsere Bücher als Gedruckte Version in der Hand halten. So erfolgen in Deutschland nur 20% der Bücherverkäufe in elektronischer Form.
Dies liegt aber unteranderem daran, dass es das Amazon Kindle hierzulande erst seit 4 Wochen zu kaufen gibt. Ein weiterer Faktor sind rechtliche Unklarheiten bezüglich der Mehrwertsteuer, kassiert der Staat an Büchern nur 7%, sind es bei E-Books 19%.

Da frage ich mich nur, wann wird Amazon die App Store Downloads von Apple mit 100.000.000 übertrumpfen?

view more articles

About Article Author

write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.