Der Nato geht die Munition aus

Jährlich werden Milliarden von Euro für militärische Zwecke ausgegeben, doch wohin fließt das Geld? Eins ist durch den Lybien-Krieg gewiss geworden, jedenfalls nicht in Munition.

Dies zeigt, dass die Einsatzkräfte der Nato nicht wirklich für einen Krieg, der immer drohen kann wie man die letzten Jahre gesehen hat, gerüstet ist. Der Krieg gegen Gaddafi in Lybien dauert bisher nur einen Monat, doch schon jetzt gehen der Nato die lasergesteuerten Präzisionsbomben aus. Weitere Angriffe aus der Luft sind somit nicht mehr lange möglich.
Die Europäischen Munitionsdepots sind aufgebraucht, die der USA dafür randvoll gefüllt. Aufgrund der technischen Differenzen können die europäischen Flugzeuge diese Bomben jedoch nicht nutzen.

Nachdem die USA die Offensiven zur Durchsetzung der Flugverbotszone und zum Schutz der Zivilbevölkerung geführt haben, hatten sich die US-Streitkräfte zurückgezogen und spielen seither eine unterstützende Rolle. Nun könnte es zu einer Rückkehr ins aktive Kampfgeschehen kommen.
Durch die Munitionsknappheit zeigt die Nato deutliche Defizite, denn dadurch wird gezeigt, dass sie nicht mal kleinere Missionen ohne die Hilfe der USA bestreiten können.

Derzeit sind 64 Flugzeuge im Einsatz, welche alleine seit Ende März 800 Luftangriffe geflogen haben, doch diese reichen nicht aus. Die Nato hat jetzt ihre Mitglieder und auch arabische Partner um Unterstützung und weitere Flugzeuge gefragt. Um die Mission erfolgreich abschließen zu können wird die Hilfe durch die USA aber zum derzeitigen Zeitpunkt unumgänglich sein. Bleibt zu hoffen, dass die Nato aus dieser Mission lernt und die bestehenden Defizite ausbessert.

0 comments

Add your comment

Commenting is allowed only for registered users.

Other articlesgo to homepage

Schäuble gegen die Mehrwertsteuerreform

Schäuble gegen die Mehrwertsteuerreform(0)

Die SPD, und mit ihr die Vorsitzende des Finanzausschusses im Bundestag, Ingrid Arndt-Brauer, versuchte erneut eine Vereinheitlichung des Mehrwertsteuersatzes in Angriff zu nehmen, doch Wolfgang Schäuble machte deutlich, dass zu diesem Thema alles gesagt wäre, was zu sagen war.

Das Clipper Round the World Race: 40.000 Meilen auf See

Das Clipper Round the World Race: 40.000 Meilen auf See(0)

Segelregatten gibt es viele. Doch auch wenn viele Menschen davon träumen selber einmal an einer solchen Regatta teilnehmen zu können, erfüllen sich die wenigsten diesen Traum. Dabei ist das sogar möglich. Denn beim Clipper Round the World Race treten Amateure als Mannschaft gegeneinander an und umsegeln einmal die Welt.

Pflegepersonal bald aus dem Ausland?

Pflegepersonal bald aus dem Ausland?(0)

Wie wir alle wissen gibt es in Deutschland ein Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Und die Entwicklung wird sich in Zukunft auch nicht verändern, woher also Fachkräfte bekommen? Richtig aus dem Ausland! Bahr (Gesundheitsminister) fordert jetzt eine Erleichterung für die Einwanderung ausländischer Fachkräfte. Hört sich alles sehr einfach an, doch das kann noch Jahre dauern ehe

Kehrt er zurück?  – Staffel 11 von „Two and a half Men“ mit Charlie Sheen

Kehrt er zurück? – Staffel 11 von „Two and a half Men“ mit Charlie Sheen(0)

Wurde bereits die elfte Staffel der amerikanischen Erfolgs-Serie „Two and a Half Men“ bestätigt, wo auch wieder Angus T. Jones als „Jake“ mit von der Partie ist, so ranken sich die Gerüchte, dass auch Charlie Sheen wieder mit von der Partie ist. Die Serie machte auf sich vor allem Negativ auf sich aufmerksam, da Angus

Die EM-Spiele werden nicht verlegt

Die EM-Spiele werden nicht verlegt(0)

Es ist mehr als ein großes Thema, denn der Auftakt zur Fußball-EM in der Ukraine ist nicht mehr lang dahin. Es waren Forderungen aufgekommen, das die EM boykottiert werden soll, doch die UEFA hat ein Machtwort gesprochen und somit sind diese Forderungen ins Leere gelaufen. Ungeachtet dessen was die Menschenrechtslage in der Ukraine angeht, hat

read more

Anzeigen

Contacts and information

Social networks

Most popular categories