Haushaltsroboter

by Viet | 2. May 2010 11:47

[Trigami-Review[1]]

Wer träumt nicht davon einen Roboter zu haben, der die lästige Hausarbeit erledigt. In der Verfilmung von iRobot[2] (2004) wurden künstliche Wesen erschaffen um uns den Alltag, wie Staubsaugen, Einkaufen oder Fenster putzen, zu erleichtern. Was sich noch wie Zukunftsmusik anhört, kann aber in wenigen Jahrzehnte Realität werden.

Bereits jetzt haben wir schon hunderte nützliche Helfer, die nicht mehr weg zu denken sind. Egal ob Kaffeemaschine, Waschmaschine oder Staubsauger. Sie erleichtern uns von unerwünschte Arbeiten und sparen sehr viel Zeit. Kein Wunder also, warum sich die Industrie immer weiter entwickelt und forscht um neue interessante Produkte auf dem Markt zu bringen.

Eine trendige Innovation ist zum Beispiel der Staubsaugerroboter von Robosauger.com:

[3]

Diese Haushaltsroboter sollen den täglichen Hausputz erleichtern. Mit einem Knopfdruck flitzen sie über die Wohnung und saugen alles vollautomatisch auf. Die Funktion ist ganz einfach. Es werden “Leuchttürme” in vier seperate Bereiche aufgestellt, wo der Saugroboter hinwandern soll. Die “Leuchttürme” lassen den Saugroboter erst dann in den nächsten Bereich, wenn das vorherige Areal vollständig gesaugt wurde. Wenn der Saugroboter alle vier Bereiche gesaugt hat, dann wird mit Hilfe von Infrarotstrahl dieser wieder zurück zur Ladestation geleitet. Dadurch findet der Roboter auch durch größere Wohnungen leicht und selbständig wieder zurück, um auf den nächsten Einsatz zu warten.

Die Funktion ist ganz simpel: Mit Hilfe von rotierenden Bürsten werden Schmutz, Staub und Haare einfach zusammen gekehrt und in einem beutellosen Schmutzbehälter aufgesaugt.

Hier in dem Bild kann man die Bürsten ganz gut erkennen:

[4]

Normal bei neuen Innovationen sind die überhöhten Preise. Das liegt aber an der preispolitischen Strategie[5]. Denn durch die Abschöpfungsstrategie soll die hohe Investitionssumme wieder eingespielt werden. Trotzdem bin ich etwas skeptisch, ob ein kleiner Robotersauger DIE Innovation sein sollte. Zum Verschenken ist es bestimmt richtig gut geeignet, aber nicht als Ersatz für den Staubsauger. Auch sind die Preise, zum Beispiel in den Shop von Robosauger.com[6] und auch in anderen Shops etwas sehr hoch. 299,- Euro für ein “Starterset” und 499,- Euro für die “Profi” Variante sind schon ein Vermögen. Aber trotzdem wäre es mal ein Test wert! Wer sich das mal angucken möchte:

Jetzt zum Angebot[7]

Endnotes:
  1. Trigami-Review: http://www.trigami.com/?blog=https://www.trendspots.de
  2. iRobot: http://de.wikipedia.org/wiki/I,_Robot_%28Film%29
  3. [Image]: http://www.robosauger.com/
  4. [Image]: http://www.RoboSauger.com
  5. preispolitischen Strategie: https://www.trendspots.de/apples-preispolitik-und-der-ipad-wahn/
  6. Robosauger.com: http://www.robosauger.com/Saugroboter/
  7. Jetzt zum Angebot: http://www.RoboSauger.com

Source URL: https://www.trendspots.de/haushaltsroboter/