Schon gebeichtet?

Schon gebeichtet?
Mai 10 21:24 2010 Print This Article

Auf Beichthaus.com könnt Ihr Anonym eure Beichten ablegen oder wildfremde Geständnisse durchlesen. Es ist sehr unterhaltsam und auf jeden Fall einen Blick Wert.

Hier habe ich euch einige Interessante Geständnisse rausgesucht:

Beim Osterfeuer habe ich (m/19) ein Mädchen getroffen – circa 20 Jahre alt – die gut Alkohol getankt haben muss und zudem wirklich rattig war. Wir haben uns dann im Laufe des Abends hinter den nächstgelegenen Busch begeben und sie wollte mich mit ihrem Mund beglücken. Kurz bevor es losging habe ich sie dann gefragt, ob sie sowas häufiger mache und sie sagte, sie sei total aufgeregt und mache es das erste Mal. Als sie sich dann hinkniete um anzufangen heb ich Idiot einen Ast vom Boden auf, tippe ihr damit auf ihre Schultern und sage: „Hiermit schlage ich dich zur Schlampe 1. Güteklasse“. Sie guckte mich ganz entsetzt an, stand auf und klatschte mir eine. Sie fing an zu fluchen und mich zu beleidigen und haute ab. Ich war dann so sauer auf mich selbst, dass ich mich betrunken habe um den Mist zu vergessen. Naja hat nicht so ganz geklappt und ich ärgere mich immer noch. Sowas blödes! Ich bereue.

Ich (m/33) habe im Büro onaniert, dachte ich sei alleine. Plötzlich geht die Tür auf und eine der Putzfrauen kommt rein, sieht mich und lächelt mich direkt an. Aber anstatt dass sie die Tür wieder zumacht, kommt sie zu mir an den Tisch, bückt sich, fischt den Mülleimer unter dem Tisch hervor und wechselt die Müllbeutel. Beim Rausgehen, dreht sie sich nochmal um und sagt: den Rest mach ich dann nachher. Ich hatte immer noch meinen Schwanz in der Hand, zu baff um was zusagen, und will am liebsten im Boden versinken vor Scham. Ich bereue! Ich will es ungeschehen machen!

Als ich heute meine Sommerräder aufziehen wollte, ist mir mal wieder meine eigene Blödheit vorgeführt worden. Ich hab mir extra ein Radkreuz ausgeliehen, Arbeitsdecke ausgebreitet, Getränke und wollte loslegen doch scheiterte schon an der ersten Radschraube. Das Ding wollte und wollte einfach nicht losgehen. Ich also mit aller Gewalt drauf rumgeprügelt, das Internet nach Tipps durchsucht, ein Rohr als Verlängerung aufgesetzt, mir eine schöne Macke in die Felge gehauen weil ich zu brachial war und sogar rumtelefoniert, welche Werkstatt mir einen Schlagschrauber zur Verfügung stellen könnte. Nach einigen Stunden und etwas Besinnung stellte ich dann fest: Ich habe die ganze Zeit in die falsche Richtung gedreht. Also einmal kurz in die andere Richtung gedrückt und schon hatte ich alle Schrauben los.

Mehr Lesen unter Beichthaus.com.

Gerne könnt Ihr eure Beichten auch hier im Kommentar abgeben!

view more articles

About Article Author

write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.