Inselstaat Sri Lanka

Inselstaat Sri Lanka
Februar 06 12:04 2017 Print This Article

Der Inselstaat Sri Lanka (bis 1972 Ceylon) im Indischen Ozean bietet seinen Besuchern Kulturschätze und kulturelle Stätten (die älteste Schule des Buddhismus). Im heutigen Sri Lanka leben Menschen vieler verschiedener Religionen, Buddhismus, Hinduismus, Christentum und Islam. Badeurlauber auf Sri Lanka werden begeistert sein, von den traumhaftschönen Sandstränden. Die Tier- und Pflanzenwelt benötigt allerdings Schutz.

Wirtschaft – Klima – Bevölkung

Das Klima Sri Lankas tropisch, so herrscht hier das ganze Jahr über eine Temperatur von 28 bis 30 Grad Celsius. Als „kältester“ Monat ist der Januar anzusehen. Im Mai, dagegen ist es am wärmsten. Hohe Luftfeuchtigkeit durch den Monsun.
Das weltweit bekannteste Exportgut Sri Lankas ist der Ceylon Tee, weitere Exportgüter sind Kaffee, Kautschuk und Kokosnüsse.
Die alte Heilkunst, das Ayurveda, wird auf der ganzen Welt geehrt, gelehrt und geschätzt.
Die Bevölkerung Sri Lankas setzt sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen (Tamilien, Singalesen, Moors, Malaien, Veddas und Burgher).

Die Flora und Fauna Sri Lankas

Sri Lanka besteht zwar zum größten Teil aus Regenwäldern und üppiger Vegetation aber auch aus Landstrichen mit karger Buschvegetation. Ein Pflichtbesuch ist der in Anuradhapura stehende Bodhibaum ein Ableger dieses Baumvaters findet man in allen buddhistischen Tempeln des Landes.
Die Tierwelt auf Sri Lanka hat eine geradezu unglaubliche Vielfalt zu bieten, farbenprächtige Vögel wie Kormorane, Reiher, Krähen und faszinierende Papageien findet man fast überall.

Notruf eines Landes

Die Infrastruktur von Sri Lanka in einem äußerst desolaten Zustand. Die politische Situation (Bürgerkrieg) hat hier im Lande dazu geführt, dass rund 800.000 Einwohner vertrieben wurden oder in andere Landstriche flohen. Eine wirtschaftliche Weiterentwicklung findet zurzeit nur in und um die Hauptstadt Colombo statt. Die Landbevölkerung leidet unter der unzureichenden Infrastruktur, wogegen die Menschen in Colombo ein Leben nach europäischem Standard führen. Vor allem auf dem Land muss auf ausreichende medizinische Versorgung und Schulbildung verzichtet werden, es herrschen Armut und Arbeitslosigkeit.

Freiwillige Dienste auf Sri Lanka

So werden immer wieder Hilfen benötigt im Bereich Bau, Erhaltung und Unterhaltung von Kliniken, Waisenhäusern, Seniorenhäusern und Flüchtlingsstätten. Auch im Bereich Tierschutz, kannst du dich auf Sri Lanka einbringen. Die Arbeit im Elefantenwaisenhaus wird zum Abenteuer, auch wenn es nur darum geht, die Reinigung des Hauses zu übernehmen. Der Umgang mit den Badydickhäutern wird niemanden unberührt lassen. Doch auch die frei lebenden Elefanten benötigen Hilfe. Auf Sri Lanka existieren zahlreiche Projekte, in denen Hilfe nötig ist. Wie zum Beispiel, Unterstützung, dass die wilden Elefanten nicht mehr die Ernten der Bauern zerstören können. Des weiteren brauchen Meeresschildkröten, deine Hilfe, so müssen deren Eier eingesammelt, in Sicherheit gebracht und später die geschlüpften Jungtiere entsprechend ausgewildert werden. Umweltschutzorganisationen brauchen Hilfe von dir am Strand, in den Mangrovenwäldern und für die Aufforstung des Regenwaldes.

  Article "tagged" as:
  Categories:
view more articles

About Article Author